Galaxy-Cupcakes mit galaktischem Frischkäse-Frosting

galaxy frosting fuer cupcakes

Wer möchte nicht einfach mal ab und zu das hiesige Chaos und all den Stress vergessen und in ferne Galaxien reisen? Leider nicht so einfach, aber ein kleiner Trost sind diese ausgefallenen Cupcakes im trendigen Galaxy-Look. Mit einem Swirl aus schwarzem, pinken, blauem und lilanen Frosting kannst du den galaktischen Effekt ganz leicht nachmachen und zumindest gedanklich in fremde Galaxien eintauchen 😉

galaxy frosting fuer cupcakescupcakes mit galaxy frosting

Für die Cupcakes kannst du jedes beliebige Rezept verwenden. Ich finde allerdings, dass dunkle Cupcakes zur Galaxy-Optik besser passen, z. B. meine Double Chocolade Cupcakes. Dennoch habe ich mich heute für Zitronen-Cupcakes entschieden, weil ich nach einem etwas holprigen Start in den Tag einfach Lust auf etwas Frisches hatte.

Für das Galaxy-Frosting brauchst du folgende Zutaten

  • 100g weiche Butter
  • 175g Frischkäse (ich nehme immer Philadelphia)
  • 580g Puderzucker (je nach Konsistenz ggf. etwas mehr)
  • Lebensmittel-Gelfarben in schwarz, blau, lila und pink (z.B. dieses Set*)
  • ggf. essbarer Glitter (z.B. in silber*)
  • ggf. Gelantine Fix (je nach Konsistenz)
  • je nach Spritztechnik 1 bis 5 Spritzbeutel
  • große Spritztülle (z.B. Wilton M)

Und so machst du dein Galaxy-Frosting

  1. Zunächst die weiche Butter mit einem Rührgerät kurz aufschlagen und dann den Frischkäse hinzufügen
  2. Beides muss nun für mehrere Minuten gut durchgerührt werden, bis eine glatte helle Masse entsteht. Am besten benutzt ihr dafür eine Küchenmaschine, sofern ihr eine habt
  3. Jetzt nach und nach den Puderzucker dazu geben und die Masse noch einmal mehrere Minuten gut durchrühren. Der Puderzucker sollte sich dabei vollständig auflösen, sodass beim Essen keine Zuckerkristalle zu spüren sind
  4. Achtet darauf, dass euer Frosting die passende Konsistenz hat. Es darf nicht zu flüssig sein, sondern sollte sich wie eine weiche Paste verhalten. Fahrt ihr z. B. mit einer Messerspitze durch die Masse, sollte die entstandene Linie bestehen bleiben und nicht verschwinden. Mein Frosting ist heute leider etwas zu weich geworden, daher sind mir beim Aufspritzen auch leider keine schönen, harten Kanten gelungen. In diesem Fall empfehle ich, noch etwas Puderzucker oder Gelantine-Fix nachzugeben (beides hatte ich aber leider nicht mehr da) und/oder es einige Minuten in den Kühlschrank zu stellen

Achtung, es wird bunt! Jetzt geht es ans Einfärben des Toppings

Euer fertiges Frosting muss nun eingefärbt werden. Dafür teilt ihr es auf vier gleiche Teile auf und färbt je einen in schwarz, einen in blau, einen in lila und einen in pink. Dafür eignen sich vor allem Lebensmittelfarben in Gelform, da dadurch das Frosting nicht zu flüssig wird. Wenn möglich, benutzt für den perfekten Galaxy-Look am besten knallige Lebensmittelfarben und vor allem ein tiefes Schwarz. Meine Farben wirken im Frosting - wie auch in diesem Fall - leider zu hell und pastellig und meine schwarze Farbe wird meist grau (ich sollte mir unbedingt neue zulegen). Mir gefallen die Cupcakes natürlich trotzdem, aber mit kräftigeren Farben wirkt der Look einfach galaktischer ;). Wurden alle vier Teile eingefärbt, habt ihr vier Möglichkeiten, diese so in den Spritzbeutel zu geben, dass am Ende der schöne mehrfarbige Effekt entsteht.

Variante 1: Ihr gebt jede Farbe in einen einzelnen Spritzbeutel ohne Tülle und dann alle vier in einen mit der gewünschten Spritztülle ausgestatteten Spritzbeutel. Am besten einen größeren (gibt es online).

Variante 2: Eine Alternative wäre ein großes Stück Klarsichtfolie vor euch auszubreiten und die verschiedenen Farben im Wechsel in langen Bahnen untereinander direkt angrenzend auf die Folie zu geben. Die Folie rollt ihr dann vorsichtig ein und gebt diese dann in den Spritzbeutel mit der Tülle. Diese Technik ist allerdings nicht zu empfehlen, wenn euer Frosting zu weich ist (das weiß ich aus eigener Erfahrung - war ein bisschen Sauerei).

Variante 3: Den Spritzbeutel mit der gewünschten Tülle ausstatten und aufspannen. Dafür stellt ihr ihn am besten in ein hohes Glas und schlagt das Ende über den Glasrand um. Jetzt gebt ihr die verschiedenen Farben der Reihe nach hinein. Ihr solltet das Frosting quasi an den Rand des Spritzbeutels 'schmieren', also z.B. links oben pink, rechts oben blau, links unten lila, rechts unten schwarz.

Variante 4: Ihr könnt das Frosting auch löffelweise in Klecksen immer abwechselnd in den Beutel geben. Es sollte farblich aber gut gemischt sein.

Galaxy Frosting im Swirl aufspritzen & Cupcakes dekorieren

Für das Aufspritzen des Frostings habe ich die Wilton 1M-Tülle benutzt (offener Stern). Für den großen Swirl den Spritzbeutel im 90° Winkel senkrecht über den Cupcake halten und die Creme von außen nach innen in zwei Runden kreisförmig aufspritzen. Für die Rosenoptik bzw. in diesem Fall den Galaxy-Look das Topping einfach von innen nach außen arbeiten.

Für den besonderen Effekt könnt ihr eure Cupcakes jetzt noch mit ein paar "Sternen" in Form von weißen Zuckerperlen dekorieren und etwas essbaren Glitter darüberstreuen. Fertig sind die Galaxy-Cupcakes - gute Reise! ☆

galaxy cupcakes


**Die mit Sternchen gekennzeichneten Links sind Amazon-Affiliate Links

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.