Fruchtige Himbeer-Briocheschnecken backen

Briocheschnecken mit Himbeerfüllung

Bonjour ihr Lieben! Heute wird es französisch und zwar mit einem leckeren Klassiker aus der Normandie, der dank einer fruchtigen Füllung aber einen besonderen und modernen Pfiff erhält. Ich muss zugeben, so eine Sauerei hatte ich bei meinem ersten Backversuch schon lange nicht mehr in meiner Küche, aber diese süßen Briocheschnecken sind die Arbeit allemal wert. Hat man den Dreh ersteinmal raus, ist das Rezept aber super einfach nachzumachen. Gefüllt werden die Schnecken mit einer Himbeersoße, die das ohnehin schon fluffige Hefe-Gebäck besonders saftig macht. Diese leckere Füllung war es auch, an der ich anfangs etwas verzweifelt bin, da etwa die Hälfte beim Einrollen des Teiges an allen Ecken herauslief 😳 Die Mengenangaben habe ich nun aber etwas angepasst, so dass euch das hoffentlich erspart bleibt. Ich bin gespannt, ob sie euch genauso gut schmecken wie mir! Je nachdem, wie stark ihr den Teig ausrollt und einschlagt, erhaltet ihr ca 12 Schnecken.

Briocheschnecken mit Himbeerfüllung
Mit Himbeer gefüllte Brioche-Schnecken
Briocheschnecke mit Himbeersoße

Das brauchst du:

Zutaten für die Briocheschnecken

  • 1 Würfel frische Hefe
  • 500g Mehl
  • 100ml + 1EL Milch
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 75g Zucker
  • 4 Eier (M)
  • 150g Butter
  • Prise Salz

 

Zutaten für die Himbeerfüllung

  • 1 Bio-Orange
  • 80g TK-Himbeeren
  • 370g Himbeerkonfitüre
  • 125g Puderzucker

Und so gehts:

Zubereitung des Brioche-Teiges

  1. 500g Mehl in eine Rührschüssel sieben und 1 Pck. Vanillezucker und 1 Prise Salz zugeben
  2. 100 ml Milch erwärmen
  3. Hefe zerbröseln und mit 75g Zucker verrühren, so dass sich die Hefe verflüssigt und auflöst
  4. Bio-Orange waschen und mit Hilfe einer Reibe die Schale fein abschaben. Danach den Saft aus einer Orangenhälfte auspressen und zur Seite stellen
  5. Jetzt die warme Milch, die aufgelöste Hefe, 3 Eier und die abgeriebene Orangenschale zum Mehl geben und mit Hilfe eines Handrührgeräts wenige Minuten vorkneten
  6. Anschließend wird noch 150g Butter hinzugefügt und solange weitergeknetet, bis ein glatter Teig entsteht
  7. Die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und den Teig an einem warmen Ort ungefähr 1 Stunde gehen lassen, bis er sich mengenmäßig verdoppelt hat. Ich gebe dafür die Rührschüssel gerne bei 50°Grad in den Backofen

Zubereitung der Himbeer-Füllung & Formen der Brioche-Schnecken

  1. Während der Teig geht, kann in der Zwischenzeit die Himbeerfüllung vorbereitet werden. Dazu einfach 100g TK-Himbeeren etwas antauen lassen, mit einer Gabel etwas zerdrücken und mit 200g Himbeerkonfitüre mischen
  2. Eine Springform oder Auflaufform einfetten und mit 1EL Mehl bestäuben - so haftet nach dem Backen nichts an
  3. Den fertigen Teig noch einmal mit den Händen durchkneten. Falls er noch an der ein oder anderen Stelle klebt, einfach ein kleines bisschen Mehl hinzugeben bzw. die Hände bemehlen
  4. Jetzt wird der Teig zu einem Rechteck ausgerollt (etwa 40cm x 50 cm) und mit der Himbeerfüllung bestrichen. Oben und unten sollte noch ein schmaler Teigstreifen freigelassen werden. Wie bereits erwähnt hatte ich bei meinem ersten Backversuch viel zu viel Konfitüre aufgestrichen, so dass mir diese beim Rollen an allen Seiten herauslief. Verwendet also am besten nicht gleich alles, sondern schaut ersteinmal, wie es klappt und gebt dann ggf. mehr dazu. Die Zutaten-Menge der Füllung habe ich aber ohnehin bereits angepasst
  5. Den Teig von der längeren Seite her relativ locker aufrollen, den Rand gut andrücken und die entstandene Rolle in etwa 2cm breite Stücke schneiden, so dass am Ende gleich große Teile entstehen
  6. Die einzelnen Schnecken nebeneinander in die Form setzen - möglichst ohne dass die Himbeerfüllung herausfließt 😉
  7. Die Auflaufform oder Springform abdecken und die Briocheschnecken noch einmal 10 Minuten ruhen lassen
  8. Jetzt kommen die süßen Teilchen bei 180°Grad Umluft für ca. 25 Minunten in den vorgezeigten Backofen

Nach dem Backen

  1. Nach dem Backen die Briocheschnecken kurz abkühlen lassen - aber nicht zu lange, denn warm schmecken sie besonders gut!
  2. Währenddessen 125g Puderzucker und 3 EL des zuvor gepressten Orangensafts zu einem Zuckerguss verrühren
  3. Zum Servieren die Schneckchen mit etwas Orangen-Guss beträufeln. Ich hatte noch etwas von der Himbeerkonfitüre übrig und habe diese ebenfalls noch dazugegeben. Super lecker!

Viel Spaß beim Nachbacken und vor allem: Guten Appetit! ☆

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.