Fruchtiger Himbeerkuchen mit Vanillepudding-Füllung

himbeer-vanillepudding-kuchen_2

Dies ist der perfekte Kuchen für einen heißen Sommertag - fruchtig und frisch durch die Himbeeren und trotzdem cremig durch die leckere Vanillepudding-Schmand-Creme. Er gehört auf jeden Fall zu meinen Lieblingskuchen, weshalb ihr ihn unbedingt nachbacken solltet! Am besten schmeckt er, wenn ihr ihn bereits am Vortag backt und er die ganze Nacht im Kühlschrank verbringt. Dann ist der Pudding zudem schön schnittfest und der Kuchen lässt sich leichter auf den Teller heben. Als ich es eilig hatte und den Kuchen nur 2 Std. kühlen konnte, ist das Kuchenstück nämlich leider sehr schnell in sich zusammengefallen bzw. der Pudding regelrecht an den Seiten herausgeflossen 😉

Das brauchst du:

Für den Teig:

  • 125g Zucker
  • 125g Butter
  • 1 Ei
  • 250g Mehl
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1/2 Pck. Backpulver

Für die Puddingcreme:

  • 2 Pck. Vanille-Puddingpulver
  • 500ml Milch
  • 3 Becher Schmand
  • 1 EL Zitronensaft
  • 200g Puderzucker

Für den Belag:

  • 400g TK-Himbeeren
  • 1 Pck. roter Tortenguss

Zubereitung der Puddingcreme-Füllung:

  1. 500ml zusammen mit dem Vanillepuddingpulver aufkochen und anschließend abkühlen lassen. Regelmäßig umrühren, damit keine Klümpchen oder Haut entsteht
  2. Jetzt den Schmand,sowie den Zitronensaft hinzugeben und sorgfältig glattrühren
  3. Puderzucker zur Schmandcreme sieben und ebenfalls unterrühren

Zubereitung des Mürbeteigs:

  1. Die weiche Butter zusammen mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Ei mithilfe eines Rührgeräts schaumig schlagen
  2. Das Backpulver in das Mehl unterrühren und gemeinsam in die flüssige Masse sieben
  3. Alles zu einem glatten Mürbeteig verarbeiten
  4. Den Teig auf den Bodne einer eingefetteten oder mit Backpapier ausgelegten Springform drücken und einen nicht zu dünnen Rand hochziehen
  5. Vanille-Schmandcreme in die Springform geben

Zubereitung des Himbeer-Belags:

  1. TK-Himbeeren gleichmäßig auf dem Pudding verteilen
  2. Den Himbeerkuchen im vorgeheizten Backofen bei 175°Grad etwa 50Min. backen (wenn der Rand zu dunkel wird, früher aus dem Ofen holen)
  3. Jetzt den Tortenguss wie auf dem Päckchen angegeben zubereiten und über die noch warmen Himbeeren geben
  4. Der Kuchen sollte wenn möglich über Nacht kalt gestellt werden - dann wird der Pudding richtig schnittfest. Ansonsten sollte er zumindest  3 Stunden im Kühlschrank stehen, da die Puddingmasse beim Anschneiden sonst relativ schnell verläuft.

Das war es schon - also ein sehr einfaches und schnelles Rezept. Ich bin gespannt, ob ihr den Himbeerkuchen genauso gut findet, wie ich! ☆

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.