Mixed Media Art Kollage selber machen

Verspielte Mixed Media Art - violett pink bronze

mixed media art Ausschnitt

Wenn es draußen grau und nass ist, ist es ein guter Tag um seiner Kreativität mal wieder freien Lauf zu lassen – zum Beispiel mit einer Kollage im Stil der Mixed Media Art. Bei Mixed Media Art werden, einfach ausgedrückt, verschiedenste Medien in einem Bild vereint. Hierzu könnt ihr alles verwenden, was euch in den Sinn kommt. Das können unterschiedliche Stoffe sein, wie Leinen, Käsetuch, Spitze oder auch Verbände aus einem aussortierten Verbandskasten. Aber auch alte Knöpfe, Blumen von Omas altem Kunstblumengesteck, Card Stock- oder Metall-Embellishments oder Fotos machen sich gut.

Nun aber erst mal  zu den grundlegenden Dingen, die ich für die Herstellung verwende:

Ich mache meine Collagen gern auf einer Leinwand. Diese sind nicht teuer und man kann sein Werk einfach an die Wand hängen. Natürlich kann man aber auch andere Dinge verzieren, wie das Cover eines Notizbuches oder Holzschachteln, die dann wunderbar als Schmuckschatulle verschenkt werden können.

Jetzt geht’s los

Zunächst streiche ich die Leinwand dünn mit weißem Gesso ein. Die weiße Farbmischung besteht aus verschiedenen Bindemitteln und wird als Grundierung für Untergründe verwendet. Um dem Ganzen mehr Struktur zu geben, trage ich nach einer kurzen Trocknungszeit mittels Strukturpaste und Schablonen verschiedene Muster auf. Schaut einfach mal auf Amazon, dort gibt es eine große Auswahl. Ziegelsteine machen sich immer gut, finde ich.

Für mehr Tiefe kann man auch gut verschiedene Stoffe aufkleben, schön drapiert, versteht sich. Als Klebemittel verwende ich gerne Matte Gel, ihr könnt aber natürlich auch eine Heißklebepistole oder anderen Kleber verwenden. Dann ist wieder Trocknen angesagt. Wollt ihr nicht solange warten, habt ihr auch die Möglichkeit, dafür einen Embossing-Trockner verwenden – damit geht das ganz fix.

Ist der Untergrund fertig, ist es Zeit eurer Leinwand weitere Dekoelemente hinzuzufügen. Ich lege hier erst mal alles zurecht, bis es mir gefällt, bevor ich es mit Matte Gel anbringe. Aber nicht lange überlegen, sondern einfach drauf los arbeiten – das gibt meist die besten Ergebnisse.

Nehmt wieder den Embossing-Trockner zur Hilfe um das Matte Gel zu härten oder lasst eurer Bild über Nacht trocken, bevor ihr alles komplett mit Gesso einpinselt (1 oder 2 Schichten) ….. und ja es muss leider wieder sein… TROCKNEN 😀

Mixed Media Art - Gesso auftragen

Aber dann kommt endlich Farbe ins Spiel. Ob schrill bunt, oder pastellig zurückhaltend, hier ist alles erlaubt. Ganz einfach habt ihr es mit Farbsprays. Oder ihr nehmt Acrylfarbe, die ihr am besten mit viel Wasser auftragt. Seid großzügig und sprüht auch ab und zu herkömmliches Wasser über die Farbe, damit die Farben schön ineinander verlaufen.

Einen schönen Effekt gibt es wenn man manche Elemente direkt mit Pigmenten oder den Metall-Farben von Maya Gold einpinselt. So stechen sie aus dem restlichen Bild schön hervor. Um einen kleinen 3D Effekt zu schaffen, geht am Ende nochmal ganz leicht mit etwas Gesso über die hervorstehenden Embellishments. Nun könnt ihr noch kleine Perlen oder Strass Steinchen hinzufügen.

Und fertig ist eure Mixed Media Art Collage. Vielleicht habt ihr ja Lust bekommen, es einmal zu versuchen. Hier auch noch ein paar Beispiele, zur Inspiration, wie ein Mixed Media Art Canvas aussehen könnte. Ein anderes Beispiel für eine effektvolle Mixed Media Art Kollage findet ihr zudem in meinem Beitrag ‚Idee für eine verspielte Fantasy Mixed Media Art Leinwand‘. Viel Spaß beim Basteln und Ausprobieren!

* Mir wurden weder Produkte von Marken zugesendet, noch wurde ich beauftragt, über deren Produkte zu schreiben oder diese zu empfehlen. Alle hier genannten Utensilien habe ich eigenhändig gekauft und ich schildere hier lediglich meine Meinung sowie meine gemachten Erfahrungen. Die mit Sternchen gekennzeichneten Verlinkungen sind Affiliate Links.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.